Subluxationen

Subluxationen – wie gefährlich sind sie?

Jeder, der schon einmal unser Patient gewesen ist, hat den Begriff "Subluxation" gehört. Es ist jedoch kein Wort, das viele Menschen kennen oder verstehen. Wenn Sie das Wort "Krebs" hören, haben Sie sofort die Vorstellung einer sehr ernsten und möglicherweise lebensbedrohlichen Krankheit. Wenn Sie das Wort "AIDS" hören, denken Sie an eine leidende Person ohne Hoffnung in einem tödlich verlaufenden Zustand.

Aber was denken Sie, wenn Sie das Wort "Subluxation" hören?
Wenn Sie so wie die meisten Menschen sind bzw. Sie auf dem gleichen Wissensstand wie die meisten Menschen sind, haben Sie wahrscheinlich sogar Schwierigkeiten dieses Wort auszusprechen. Wenn Sie dann darüber nachdenken, werden Sie wahrscheinlich immer noch nicht wissen, worum es geht. Tatsächlich haben die meisten Menschen nicht die leiseste Ahnung, was eine Subluxation ist und wie gefährlich sie sein kann.

Vor einigen Generationen hatten die Menschen das Wort "Karies" noch nie gehört. Aber mehr als wahrscheinlich kannten sie alle das Endergebnis von Karies, genannt "Zahnschmerzen". Erst nach Jahren gesundheitlicher Aufklärung durch die Zahnärzte, begannen die Leute zu verstehen, was Karies wirklich bedeutet. Das Gleiche kann man über Subluxationen sagen. Die meisten Menschen kennen das Endresultat von Subluxationen sehr genau, aber sie erkennen nicht, dass die Subluxationen etwas mit dem Endresultat zu tun haben.


Schwierig zu verstehen ist, dass Subluxationen, anders als Karies an Ihren Zähnen, unterschiedliche Probleme bei unterschiedlichen Menschen verursachen. In der Tat haben keine zwei Menschen mit Subluxationen dieselben Endresultate. Es ist also beinahe unmöglich vorherzusagen, welche Art von gesundheitlichen Problemen eine Person durch ihre Nervenblockaden bekommen wird.

Der Grund, weshalb Karies einfacher zu verstehen ist als Subluxationen, ist, dass die Endergebnisse von Karies besser zu sehen sind als die Endergebnisse von Subluxationen. Die meisten Menschen wissen, dass das Endergebnis von Karies Zahnschmerzen oder sogar Zahnverlust ist.

Aber bei Subluxationen können wir keine so einfache Verbindung herstellen aufgrund der Tatsache, dass eine Subluxation Ihr Nervensystem beeinträchtigt. Dies ist eine wesentlich komplexere Situation als Karies an einem Zahn. Aus diesem Grund bezeichnen wir häufig die Subluxationen als die wesentliche, grundlegende "Ursache" Ihrer Probleme.


Aber eins ist sicher, Nervenblockaden (Subluxationen) führen zu
Gesundheitsproblemen, irgendwo, irgendwann.


Wenn Sie in ein Anatomiebuch schauen, um herauszufinden, wie der Körper funktioniert, werden Sie eine Erklärung wie diese finden: " Das Gehirn kontrolliert und koordiniert alle Funktionen des Körpers." Im Grunde genommen bedeutet es, dass alles, was Sie tun, alles, was Ihr Körper tut, ob Sie es merken oder nicht, von Ihrem Gehirn kontrolliert wird.


Damit das funktioniert wird ein gesundes Nervensystem benötigt, welches alle Impulse wie Befehle an die Organe und Körperteile weiterleitet. Diese von Ihrem Gehirn ausgehenden Impulse werden über entsprechende, verzweigte Nervenbahnen in jeden Teil Ihres Körpers übertragen. Damit Ihr Körper einwandfrei funktionieren kann, müssen die Signale Ihres Gehirns ohne Störung, Eingriff oder Veränderung in die verschiedenen Körperteile gelangen. Wenn eine Form der Störung entlang des Wegs vom Gehirn zu dem entsprechenden Körperteil oder Organ auftritt, kann dieser Teil nicht einwandfrei funktionieren, und daraus wird sich ein Gesundheitsproblem ergeben. Vielleicht wird es sich nicht sofort zeigen, aber letztendlich wird es auftauchen. Der häufigste Grund für Störungen der Nervensignale ist als Subluxation, also Nervenblockade, bekannt.


Eine Subluxation bedeutet, dass sich ein oder mehrere Knochen der Wirbelsäule außerhalb ihrer normalen Position befinden. Dies verursacht Druck oder Reizungen auf einen oder mehrere Nerven, und stört somit die richtigen Nervenbotschaften.


Als Chiropraktiker ist es meine Aufgabe, diese Nervenblockaden zu finden und sie chiropraktisch zu korrigieren oder so weit wie möglich zu reduzieren.


Also: "Subluxationen – wie gefährlich sind sie?"

Beantworten Sie das für sich selbst, und bedenken Sie dabei, wie wichtig Ihr Nervensystem ist. Nun stellen Sie sich selbst die Frage: "Wie wichtig ist es für meine Gesundheit, ein Nervensystem zu haben, dass ohne Störungen funktioniert?"